Veröffentlicht in Allgemein, Gewinnspiel

Neue Gewinnerbekanntgabe zur ersten Adventsverlosung

Hallo,

da sich die Gewinnerin zur ersten Adventsverlosung bis heute nicht gemeldet hat, habe ich erneut in das noch vorhandene Lostöpfchen gegriffen und einen neuen Gewinnernamen gezogen…….

 

img_9474
Hier nochmal der Gewinn zur ersten Adventsverlosung.

 

……und die neue Gewinnerin ist

 

                                                            Kerstin S.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Bitte schicke mir deine Adresse zu, dann macht sich dein Päckchen bald auf den Weg zu dir. Ich wünsche viel Spass damit!

Viele Grüße, bis morgen zur dritten Adventsverlsoung!

Manu

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Fox Girls – Magie liegt in der Luft“ von Sabine Städing

 

51ogib9hrrl

 

Rezension zu „Fox Girls – Magie liegt in der Luft“ von Sabine Städing:

Nachdem die beiden Freundinnen Puder und Bonnie sich einigermaßen an ihre neuen Fähigkeiten gewöhnt haben, welche ihnen als FoxGirls so zur Verfügung stehen, fängt es sogar an, den beiden ziemlichen Spass zu machen. Sie genießen es, die Gabe zu haben, sich in zwei Füchse mit besonderen magischen Gaben verwandeln zu können….und freunden sich auch mit anderen magischen Wesen an, welche so in Hamburg herumstreunern. Als jedoch mit dem Schiff des schwarzen Abtes und  dessen Jägern eine besondere Gefahr für die bevorstehenden Sommerferien besteht, klinken sich die FoxGirls sowie die Stadtwölfe für einige Zeit aus dem Hamburger Stadtleben aus und ziehen sich zurück…..allerdings ist das gewählte Feriendomizil nicht ganz so sicher, wie zunächst gedacht und schon bald warten jede Menge Probleme auf die ungewöhnliche Camping-Gruppe.

„Fox Girls – Magie liegt in der Luft“ ist der zweite Teil der Autorin Sabine Städing, welcher sich rund um das aufregende, mysteriöse, ungewöhnliche Leben der beiden Freundinnen Puder und Bonnie dreht. Sicherlich kann man diesen zweiten Teil auch lesen, ohne den ersten Teil zu kennen, allerdings macht es meiner Meinung nach deutlich mehr Spass, die Geschichte der Fox Girls von Beginn an zu kennen.

Auch hier spielt die Geschichte wieder in Hamburg, wobei es im ersten Teil etwas mehr von der Stadt zu „entdecken“ gab, was mir etwas besser gefallen hat. Ansonsten ist man wieder von Beginn an mitten in einem aufregenden, unglaublich spannenden, witzigen, mysteriösen Abenteuer, in welchem dem Leser viele magische Wesen begegnen. Allerdings ist es der Autorin gelungen, es nicht allzu gruselig wirken zu lassen, sondern durch immer wieder witzige Passagen eine unglaublich gute Mischung beim Leser ankommen zu lassen.

Mir hat hier vor allem gefallen, wie die Geschichte mit den verschiedensten Themen umgeht, denn es geht hier um deutlich mehr als um die besonderen magischen Fähigkeiten der FoxGirls…..Freundschaft, nicht ganz alltägliches Familienleben, Schulprobleme, erste Liebe und nicht zuletzt ein großer Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Charakteren.

Auch der zweite Teil der Fox Girls konnte uns wieder von der ersten Seite an begeistern und wir hoffen auf viele weitere Abenteuer von Bonnie und Puder, denn wir sind uns sicher…..es gibt noch sehr viel zu entdecken.

© Rezension von ElasBookinette

 

 

Veröffentlicht in Allgemein, Gewinnspiel

Gewinnerbekanntgabe der ersten Adventsverlosung 2016 auf ElasBookinette

 

 

Hallo ihr Lieben,

ich habe eben die Gewinnerin zur ersten Adventsverlosung gezogen. Insgesamt waren diesmal neun Lose im Lostöpfchen und jeder Name kam nur einmal vor.

 

img_9479

 

…und die (hoffentlich) glückliche Gewinnerin ist……

                                                                                                                                             Jessica M.

                                                                                                                                  Herzlichen Glückwunsch!

 

Liebe Jessica, bitte schicke mir deine Adresse bis spätestens Mittwoch (07.12.2016) zu, ansonsten werde ich am Donnerstag nochmals neu verlosen.

 

Euch noch einen schönen Abend, viele Grüße!

Manu

 

 

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski

 

51w0fyrm9el

 

Rezension zu „Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski:

Caspar und seine Familie leben in Kopenhagen – und als die letzte Vorstellung des Silvesterabends vorbei ist – die Eltern haben ein eigenes Marionettentheater – feiert die gesamte Familie den Neujahrsanfang. Doch am nächsten Morgen ist nichts mehr so, wie es war – jedenfalls für Caspar. Denn sein Bruder Till ist spurlos verschwunden und – das ist allerdings sehr unheimlich – keiner erinnert sich mehr an ihn. Doch Caspar kann ihn nicht vergessen und macht sich mutig auf die Suche nach seinem Bruder…..und kommt dabei einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur, welches ihm noch sehr gefährlich wird…..

Wir haben schon einige Bücher von Stefanie Taschinski gelesen und auch hier ist es von Beginn an wieder ihr unglaublich bildlicher Schreibstil, welcher den Leser von der ersten Seite an in die Geschichte eintauchen lässt. Es ist eine Geschichte voller Abenteuer, sehr viel Mut,  gruseligen, unheimlichen Situationen und vor allen Dingen unvorhersehbaren Ereignissen, welche fast bis zur letzten Seite Spannung garantieren. Das Ende selbst klärt nicht jede Frage, welche man sich im Laufe des Lesens stellt, allerdings bleibt hier natürlich viel Platz für eine Fortsetzung, welche sicherlich genau so spannend bleiben wird.

Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab ca. 10 Jahren  -und schon das Cover dürfte sowohl Jungen als auch Mädchen dieser Altersgruppe ansprechen. Etwas düster wirkend verspricht es schon auf den ersten Blick eine unheimliche, keinesfalls langweilige Geschichte.

„Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski hat uns tolle Lesestunden beschert und wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung.

Erschienen ist das Buch im Oetinger-Verlag, ebenso das gleichnamige Hörbuch.

© Rezension von ElasBookinette

Veröffentlicht in Allgemein, Gewinnspiel

Verlosung zum zweiten Advent auf ElasBookinette

 

img_9475

Hallo ihr Lieben,

und schon ist er wieder da, der zweite Advent und ich hoffe, ihr hattet bis jetzt einen gemütlichen, schönen Tag und könnt die Zeit ein wenig genießen.  Bei uns werden heute Nachmittag Plätzchen gebacken und somit kann der zweite Adventskaffee  ganz gemütlich stattfinden. Die Auslosung zu meinem ersten Adventsgewinnspiel wird heute Abend sein, dann könnt ihr hier auch den Gewinner nachlesen.

Auch heute gibt es es hier wieder ein schönes Päckchen zu gewinnen und ich freue mich schon auf viele Kommentare. Wenn ihr für den heutigen Gewinn in den Lostopf hüpfen möchtet, habt ihr dazu bis nächsten Samstag (10.Dezember 2016) Zeit. Am Sonntag, den 11. Dezember wird dann ausgelost und der Gewinner hier auf ElasBookinette bekannt gegeben. Auch startet dann die nächste Verlosung.

 

Hinterlasst doch einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar, indem ihr auf die nachfolgende Frage antwortet:

Mögt ihr sogenannte Adventskalenderbücher (jeden Tag eine Geschichte im Advent)? Oder lest ihr sogar aktuell eines?

 

img_9477
Hier der heutige Gewinn: Das Buch „Straße nach Nirgendwo“ von Nele Löwenberg, „Der Audiobuch-Adventskalender – Winterzauber“ (Hörbuch – wurde bereits gehört) sowie eine kleiner Notizblock mit Klebezettelchen.

 

 

Die genauen Teilnahmebedingungen stehen dann weiter unten und bitte nur teilnehmen, falls damit einverstanden. Sollte sich mehr als ein Teilnehmer für den Gewinn melden, entscheidet das Los – es besteht kein Anspruch auf einen Gewinn. Falls der Gewinner sich nicht innerhalb von 48 Stunden zurückmeldet, wird neu verlost.

 

Viel Spass beim Mitmachen und noch eine schöne zweite Adventswoche!

Gruß, Manu

 

Hier noch die Teilnahmebedingungen, bitte nur teilnehmen, wenn damit einverstanden.

Meine Teilnahmebedingungen 1.) Die Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern. 2.) Für Teilnehmer aus dem Ausland: Ich versende nur innerhalb Deutschlands, es sei denn, ihr erstattet mir das Porto. Jeder Teilnehmer aus dem Ausland erklärt sich durch die Teilnahme am Gewinnspiel mit dieser Passage einverstanden. 3.) Ich übernehme keine Haftung, sollte der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen. 4.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Hörbücher

Rezension zu „Ziemlich unverhofft“ (Hörbuch) von Frauke Scheunemann

 

61vzp1jwc6l-_ss500

 

Rezension zu „Ziemlich unverhofft“ (Hörbuch) von Frauke Scheunemann:

In „Ziemlich unverhofft“ geht es um das Leben der alleinerziehenden Familienanwältin Nikola Petersen. Sie hat sich zusammen mit ihrem Sohn samt Schwiegermutter Gisela ihr Leben so eingerichter, dass der Alltag einigermaßen funktioniert. Es darf nur nichts Unvorhergesehenes Geschehen. So wie z.B., als Gisela beschließt, kurzerhand auf eine Kreuzfahrt zu gehen –  während die KiTa des Sohnes Ferien hat. Auch wird es immer schwieriger, sich Zeit für die gerade anbahnende Beziehung zu Nikolas‘ Kollegen Simon zu nehmen.
Und dann gibt es da auch noch den italienischen Nachbarn Tiziano, welcher Besuch von seiner Mutter bekommt und felsenfest behauptet, Nikola sei seine Verlobte. Hier ist Chaos – aber auch jede Menge (Hör-)Spass – vorprogrammiert.

Die Autorin Frauke Scheunemann hat mit „Ziemlich unverhofft“ eine Komödie geschrieben, welche von Beginn an gut unterhält. Allerdings gibt es auch im Alltag der Familienanwältin nachdenkliche, traurige Momente. Vor allem dann, wenn sie ihren verstorbenen Mann vermißt.
Es gelingt Marie Bierstedt (Sprecherin) ganz wunderbar, der Geschichte noch mehr Lebendigkeit einzuhauchen, als ohnehin schon vorhanden ist. Durch ihre immer wieder veränderbare Stimmlage hat man keinerlei Probleme, die einzelnen Personen beim Hören auseinanderzuhalten und der Handlung einfach mit sehr viel Hörspass zu folgen.

Zwischenzeitlich hatte ich für kurze Zeit das Gefühl, es zieht sich ein wenig in die Länge, die Handlung dreht sich im Kreis. Allerdings war das nur für einige kurze Passagen der Fall, ansonsten ging es mit jeder Menge lustiger Situationen in das nächste Chaos aus dem Alltag der Anwältin Nikola Petersen.

Mir hat das Hörbuch (fast) durchweg gute Unterhaltung geboten und ich hätte gerne noch ein wenig länger weitergehört.

Das Hörbuch hat eine Gesamtlaufzeit von 4 Std. 45 Minuten (gekürzte Lesung) verteilt auf insgesamt 4 CDs.
Erschienen bei DerHörverlag.

© Rezension von ElasBookinette

 

Vielen Dank an DerHörverlag, welcher mir freundlicherweise das Hörbuch zur Rezension zugeschickt hat.

Veröffentlicht in Allgemein, Gewinnspiel

Verlosung zum ersten Advent auf ElasBookinette

 

img_9472

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch einen wunderschönen ersten Advent und hoffe, ihr genießt den Beginn der Adventszeit. Gestern habe ich endlich damit begonnen, weihnachtlich zu dekorieren, irgendwie kam da doch schon ein wenig vorweihnachtliche Stimmung auf. Plätzchen sind zwar ebenfalls noch nicht gebacken, aber das kommt nächste Woche. Ich hoffe doch sehr, auch in diesem Jahr wieder schöne „Päckchen“ zur Adventsverlosung zusammengestellt zu haben und wünsche euch viel Spass beim Mitmachen.

Wenn ihr für den heutigen Gewinn in den Lostopf hüpfen möchtet, habt ihr dazu bis nächsten Samstag (03.Dezember 2016) Zeit. Am Sonntag, den 4.Dezember wird dann ausgelost und der Gewinner hier auf ElasBookinette bekannt gegeben. Auch startet dann die nächste Verlosung.

 

Hinterlasst doch einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar, indem ihr auf die nachfolgende Frage antwortet:

Was ist euer Lieblingsplätzchenrezept? Welche Sorte darf auf keinen Fall auf eurem Plätzchenteller fehlen?

 

img_9474
Hier der heutige Gewinn: Das Buch „Conni und das ganz spezielle Weihnachtsfest“ (wurde einmal gelesen), das Hörbuch „Hanni und Nanni Folge 46 – auf dem Reiterhof“ (wurde bereits angehört) und ein süßes Blöckchen mit Eulen-Notiz-Zettelchen.

 

 

Die genauen Teilnahmebedingungen stehen dann weiter unten und bitte nur teilnehmen, falls damit einverstanden. Sollte sich mehr als ein Teilnehmer für den Gewinn melden, entscheidet das Los – es besteht kein Anspruch auf einen Gewinn. Falls der Gewinner sich nicht innerhalb von 48 Stunden zurückmeldet, wird neu verlost.

Viel Spass beim Mitmachen, einen wunderschönen Tag und morgen einen guten Start in die neue Woche……

Gruß, Manu

 

Hier noch die Teilnahmebedingungen, bitte nur teilnehmen, wenn damit einverstanden.

Meine Teilnahmebedingungen 1.) Die Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern. 2.) Für Teilnehmer aus dem Ausland: Ich versende nur innerhalb Deutschlands, es sei denn, ihr erstattet mir das Porto. Jeder Teilnehmer aus dem Ausland erklärt sich durch die Teilnahme am Gewinnspiel mit dieser Passage einverstanden. 3.) Ich übernehme keine Haftung, sollte der Gewinn auf dem Postwege verloren gehen. 4.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 

Veröffentlicht in Allgemein

Bookinettes Cappuccino-Plauderei am 24.11.2016

Bookinettes Cappuccino Freitags Plauderei

 

Hallo ihr,

 

Zeit für eine kurze Cappuccino-Pause? Ich würde gerne ein wenig mit euch plaudern, bevor es weitergeht in den vollgepackten Donnerstag-Nachmittag. Habt ihr schon weihnachtlich dekoriert? Hier schaut es noch recht herbstlich aus, ich habe fast noch überhaupt keine Weihnachtsdeko aufgestellt, auch noch keinen Adventskranz. Vielleicht morgen, dennn heute scheint hier noch die Sonne und es kommt – bei mir jedenfalls – noch so gar keine Weihnachtsstimmung auf.

Allerdings freue ich mich schon auf die vier Adventsverlosungen, welche es auch dieses Jahr hier auf ElasBookinette geben wird. Was verlost wird…….verrate ich noch nicht.

Ich hatte vor einigen Wochen an einer Blogtour teilgenommen (zum Buch „Crystal“ von Izabelle Jardin) und mich unglaublich über den Gewinn gefreut, welcher letztes Wochenende hier angekommen ist – das Buch samt einem „Wohlfühlpaket“…..jetzt kann die Adventszeit kommen, ich habe mein „Notfallprogramm“ gegen Stress bereit😉

Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Izabelle Jardin und an Katja von der Netzwerkagentur Bookmark.

 

img_9470
Hier mein toller Blogtourgewinn von Izabelle Jardin🙂

 

So, dann werde ich mal in den Nachmittag starten. Wünsche euch noch einen schönen Tag, viele Grüße!

Manu (ElasBookinette)

 

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Kinder- und Jugendhörbücher

Rezension zu „Nele und die Glücksschokolade“ (Hörbuch) von Usch Luhn

 

61rfhciridl-_ss500

 

Rezension zu „Nele und die Glücksschokolade“ (Hörbuch) von Usch Luhn:

Nele und ihren Freunden stehen herrliche Sommerferientage bevor – doch diese sollen noch aufregender werden, denn Nele’s Tante Adelheid lädt sowohl ihre Nichte als auch deren Freunde Tanne und Lukas auf ein Hausboot ein.
Gleich zu Beginn der abenteuerlichen Fahrt lernen die Kinder das Mädchen Estrella kennen, welches große Sorgen hat. Denn ihr Vater – Besitzer einer Schokoladenmanufaktur – hat große Probleme, ein Rezept für leckere Schokolade zu finden. Leider ist das alte Geheimrezept der Familie spurlos verschwunden. Nele und ihre Freunde zögern nicht lange, Estrella und ihrer Familie zu helfen….. und beginnen mit ihrer Suche nach dem herrlichen Rezept für die „Glücksschokolade“.

„Nele und die Glücksschokolade“ ist der inzwischen sechzehnte Teil der „Nele-Reihe“ von Usch Luhn. Alle Folgen sind sowohl als Buch als auch als Hörbuchversion erhältlich.
Dieser Teil war das dritte Hörbuch, welches wir aus dieser Reihe kennenlernen durften – und es war für uns bisher die schönste Folge.

Die Geschichte bietet eine gute Zusammensetzung für ein Hörbuch mit ein wenig Spannung, Abenteuer, Freundschaft und Ferienlaune – all dies verbindet Usch Luhn zu einer Geschichte, die – zumindest in der Hörbuchversion – zum immer wieder hören einlädt, also auch beim zweiten, dritten, vierten Mal anhören nicht langweilig wird.

Gelesen wird das Hörbuch von Anita Hopt, die auch bereits alle anderen Nele-Hörbücher vorgelesen hat. Komischerweise fand ich bei dieser Folge manche Stimmlagen nicht ganz so anstrengend beim Zuhören wie in den beiden anderen Teilen, die wir bereits gehört haben. Hier passt es einfach wunderbar zusammen – die Geschichte und die Erzählerin – beides zusammen sorgt für schöne Hörstunden.

Hier handelt es sich um eine ungekürzte Lesung mit einer Gesamtspielzeit von ca. 1 Std. 56 Min., verteilt auf 2CDs. Die Altersempfehlung liegt bei 8 Jahren.

Erschienen ist „Nele und die Glücksschokolade“ (Hörbuch) von Usch Luhn im cbj-Audioverlag.

© Rezension von ElasBookinette

 

Vielen lieben Dank an den cbj-Audioverlag, welcher mir freundlicherweise das Hörbuch zur Rezension zugeschickt hat.

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016

Rezension zu „Lucy Schröders gesammelte Wahrheiten“ von Susann Rehlein

 

51eooni1xl

Rezension zu „Lucy Schröders gesammelte Wahrheiten“ von Susann Rehlein:

Lucy Schröder weiss, was sie möchte – ihre Ruhe. Und zwar bitte ungestört und sofort. Diese bekommt sie auch meistens – also ihre Ruhe – denn den größten Teil ihres Lebens verbringt sie alleine in ihrer Wohnung (Vater gestorben, Mutter schon seit Lucys Kindheit  verschwunden, Oma lässt sich schon lange nicht mehr blicken, sonst keine Verwandten oder Freunde) und designt im Auftrag anderer Leute Schneekugeln.
Kann man wunderbar alleine erledigen und deshalb kommt Lucy dank selbst beauftragtem Essens-Lieferservice auch gut über die Runden. Doch Lucy’s Therapeut gibt ihr eine Aufgabe, bei der sie keine Wahl hat – sie muss sich unter die Leute mischen, muss die Nähe der Menschen zulassen. Und ehe sich die Schneekugeldesignerin versieht, steht sie mittendrin im Leben, im alten Kaufhaus Schönstedt, welches allerdings ihr Leben von Grund auf verändern wird.

Selten war ich beim Lesen eines Buches so hin- und hergerissen wie hier bei „Lucy Schröders gesammelte Wahrheiten“. Denn Lucy macht es einem von Beginn an nicht leicht mit ihrer Geschichte. Was nicht weiter stören würde – jedenfalls mich nicht beim Lesen – allerdings war es teilweise so durchgedreht (Lucys Leben, ihre persönliche Art) und im nächsten Augenblick – jedenfalls hin und wieder –  fast (bitte das „fast“ nicht vergessen)  normal, dass es mich als Leser auf eine Berg- und Talfahrt geschickt hat. Denn hatte ich mich im ersten Drittel erstmal ein wenig eingelesen, hat mir der Mittelteil der Geschichte schon besser gefallen, was allerdings zum Ende hin wieder nachgelassen hat.
Susann Rehlein lässt  durch Rückblenden in Lucy’s Kindheit auch immer mehr Klarheit beim Leser ankommen, wieso sie ihr junges Leben in dieser Weise lebt – einsam, ständig werden Begegnungen mit ihren Mitmenschen durch negative Gefühle beeinflusst, ruppig und abweisend, traurig.

Was mir von Beginn an gefallen hat, war der Schreibstil, in welchem die Autorin Susann Rehlein ihre Geschichte geschrieben hat. Diesen fand ich einfach schön zu lesen, obwohl die eigentliche Handlung eben nicht durchweg gut bei mir angekommen ist.

Mir gefällt die Aufmachung des Buches unheimlich gut – etwas kleineres Format mit einem hübschen Lesebändchen. Auch findet sich zwischen manchen Seiten eine kleine Illustration eines Fisches, der natürlich etwas mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat – denn Lucy hat einen Fisch konstruiert, der als Orakel dient – ob dieses Orakel ihr helfen wird?

Erschienen ist das Buch im Dumont-Buchverlag.

© Rezension von ElasBookinette