Veröffentlicht in Gelesene Bücher (Hörbücher) und Rezensionen 2015

Rezension zu „Kaffeeklatsch mit Goldfisch“ von Martha Sophie Marcus

Hier eine Rezension zu einem unglaublich gut unterhaltenden Frauenroman von Martha Sophie Marcus. Bisher kannte ich von der Autorin nur einen historischen Roman „Die Bogenschützin“, aber dieser hier hat mir mindestens genau so gut gefallen.

IMG_8760

„Kaffeeklatsch mit Goldfisch“ von Martha Sophie Marcus:

Das Örtchen Jeetzeburg an der Elbe ist der Schauplatz für die Handlung dieser Geschichte. Hier leben die Frauen Antonia, Helen, Carolin und Petra. Jede lebt ihr eigenes Leben und diese sind völlig unterschiedlich, sowohl von den Lebensumständen als auch von der Lebensweise. Allerdings kreuzen sich ihre Wege immer wieder in Antonias Apotheke, wo auch Carolin arbeitet, Helen (Antonias Freundin) öfter vorbeischaut und Petra fast schon Stammkundin ist. Als die Elbe über die Ufer tritt und einen großen Teil Jeetzeburgs überflutet, gerät eine ältere Kundin Antonia’s in Not – Frau Lilienthal braucht Hilfe und die Frauen zögern nicht lange, sondern machen sich auf den schwierigen Weg zum Haus der alten Frau. Doch nicht nur dieser Weg wird mühsam, sondern auch das, was sie alle dort erwartet.

Von der Autorin Martha Sophie Marcus kannte ich bis jetzt nur einen historischen Roman – „Die Bogenschützin“. Schon hier hat mir ihr unglaublich gut zu lesender Schreibstil gefallen, was sich auch bei „Kaffeeklatsch mit Goldfisch“ fortgesetzt hat. Es liest sich von der ersten Seite an flüssig, man ist sofort mitten im Geschehen und es unterhält einfach gut. Die Kapitel werden immer aus der Sicht der verschiedenen Frauen erzählt und tragen auch den jeweils aktuellen Namen als Kapitelüberschrift.

Ein schöner Roman über die Wege der Freundschaft und die manchmal ungewöhnlichen Pfade, bis eine Vertrauensbasis entstehen kann, ein Rahmen, um einmal das Herz auszuschütten und all das loszuwerden, was in letzter Zeit die Stimmung getrübt hat. Das ist bei jeder der Frauen etwas vollkommen anderes, so sieht Antonia z.B. Probleme in ihrer Ehe und hat auch noch Existenzängste um die Apotheke, bei Carolin ist es die Schüchternheit, Petra hat als alleinerziehende Mutter akute Finanzprobleme und bei Helen ist es der Mann, der ihr Sorgen bereitet, denn er leidet unter einer Sucht, die er sich allerdings selbst nicht eingestehen will.

In der Geschichte sind all diese Einzelstränge zu einem kompletten Ganzen verwoben – heraus kommt eine wunderbare Geschichte.

Advertisements

8 Kommentare zu „Rezension zu „Kaffeeklatsch mit Goldfisch“ von Martha Sophie Marcus

  1. Hallihallo! 🙂

    Ich bin Mitglied einer erst kürzlich gegründeten Seite ( https://bloggervernetzt.wordpress.com/about/ ), dort sammeln wir alle möglichen Rezensionen von den verschiedensten Buchblogs. Natürlich stehen wir noch ganz am Anfang, aber jeder hat ja mal klein begonnen.^^ Jedenfalls soll dieser Blog eines Tages ein ganz großes „Buchblog-Rezensionen-Netzwerk“ werden. Und jedem Blogger, der dazu beiträgt, sind wir sehr dankbar! 🙂 Deswegen jetzt meine Frage an dich: Darf ich deine Rezension hier zu „Kaffeeklatsch mit Goldfisch“ dort verlinken? (Bzw. darf ich in Zukunft generell Rezensionen von dir dort verlinken?)

    Ganz herzliche Grüße ♥,
    Janine

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Janine,
      ich habe mir die Seite mal angesehen und eigentlich spricht nichts dagegen, meine Rezensionen dort zu verlinken. Bekomme ich denn bei jeder Rezension, die dort verlinkt wird, eine Nachricht?
      Herzliche Grüße zurück!
      Manu

      Gefällt mir

      1. Hallo Manu,
        das ist ganz lieb von dir, dass du uns auf diese Weise unterstützt. ♥
        An und für sich ist das schon eine ganz schöne Arbeit, wenn wir jedem extra eine Nachricht senden, wenn eine neue Rezension verlinkt wurde, deswegen: nein, machen wir in der Regel nicht. Wir fragen nur, ob wir in Zukunft generell verlinken dürfen und wenn wir ein Okay bekommen, setzen wir die Blogger auf unsere interne „dürfen wir besuchen und jederzeit verlinken – Liste“, sodass wir nicht mehr immer extra fragen müssen. Da wir aber immer noch ganz am Anfang stehen und viel Arbeit vor uns haben, geht das mit dem Besuchen von unseren gelisteten „dürfen wir verlinken-Blogs“ eh noch nicht. Derweil sind wir schon mal sehr dankbar, wenn die Blogger auf unserer Seite „für Blogger“ Rezensionsinks ‚abladen‘, die wir dann nur mehr einordnen müssen bzw. das Buch erst noch einpflegen und den Link dann darunter setzen können. – Das nimmt uns nämlich sehr viel Arbeit ab.
        Also darf ich dich dennoch auf unsere interne Liste setzen, auch wenn du nicht bei jeder Verlinkung bei uns benachrichtigt wirst? Ich kann da natürlich auch in Klammer dazuschreiben, dass du gerne eine Nachricht haben möchtest. Aber du weiß ja wie das bei einem großen Team so ist. Da kann es schon mal passieren, dass das übersehen wird, oder dergleichen.
        Alles Liebe ♥,
        Janine

        Gefällt 1 Person

      2. Dankeschön für die ausführliche Antwort…..und ihr dürft mich gerne auf eure interne „dürfen wir verlinken-Blogs“-Liste setzen. Wünsche euch weiterhin viel Spass!
        Liebe Grüße
        Manu

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s