Veröffentlicht in E-Books, Gelesene Bücher (Hörbücher) und Rezensionen 2015

Rezension zu „Rosegarden Inn – Ein Hotel zum Verlieben“ (Staffel 1 – Folge 1) EBook

 

IMG_8835

 

„Rosegarden Inn – Ein Hotel zum Verlieben“ Folge 1 erhält 4 von 5 Lesesternen ****

 

Erschienen bei  My Digital Garden (http://www.mydigitalgarden.de/wordpress/)

 

Rezension zu „Rosegarden Inn – Ein Hotel zum Verlieben“ von Amy Summerfield:

Es gibt Neuigkeiten für alle Serienfans…und zwar eine Serie in Form eines E-Books, erschienen bei „Mydigitalgarden“. 14tägig erscheint eine neue Folge, je 80-100 Seiten umfassend – die Staffel 1enthält die ersten sieben Folgen. Empfohlen wird die Serie für Fans der „Gilmore Girls“ und Co., eben für alle, die Serien mögen – ebenso wie zuckersüße Liebesgeschichten.

Bei „Rosegarden Inn“ geht es um die zwei Schwestern Amber und Lynn, die einen Neuanfang im kleinen Städtchen Hollow Moon an der amerikanischen Ostküste wagen. Denn die 28jährige Amber hat dort eine Stelle als Hotelmanagerin bekommen und – da sie nach dem Tod ihres Vaters das alleinige Sorgerecht für ihre 16jährige Schwester hat, muss diese nun auch ihr vertrautes Umfeld verlassen und ein neues Leben beginnen, eher unfreiwillig.
Kaum am neuen Wohnort angekommen, stürzt sich Amber in ihr neues Berufsumfeld und muss sich dort auch gleich behaupten. Ein bißchen versüßt wird ihr der Neuanfang durch den attraktiven Jordan, den sie zufällig kennenlernt und – da es sich um ein kleines Örtchen handelt – von nun an auch öfter über den Weg läuft.

Viel zu schnell war die erste Folge gelesen und – wie es sich für eine richtige Serie gehört – mit einem Ende, welches für uns Leser sehr gemein ist, da man natürlich vor Spannung am liebsten sofort weiterlesen möchte und nicht kann, zumindest so lange nicht, bis die nächste Folge erscheint. Das Lesen wird einem durch den lockeren Schreibstil äußerst einfach gemacht, man fliegt nur so über die Seiten hinweg und ist voll und ganz in der Welt des „Rosegarden Inn“ versunken. Da auch die Protagonisten sowie die Umgebung überaus bildlich beschrieben sind, kommt es einem fast so vor, als würde man es – wie bei einer Fernsehserie – direkt vor sich sehen.

Der erste Teil hat mir so gut gefallen, dass ich natürlich jetzt auch wissen möchte, wie es weitergeht. Mir gefällt die Idee, eine Serie in Buchform zu lesen sehr, denn es ist etwas vollkommen anderes, als den Fernseher einzuschalten und….man ist nicht an irgendwelche Sendezeiten gebunden 🙂

Amy Summerfield ist das Pseudonym einer deutschen Autorin und mit Rosegarden Inn hat sie ein unterhaltsames Serienprojekt in EBook-Form geschrieben, jedenfalls so mein Eindruck nach dem ersten Teil.
 
Erschienen im Verlag Mydigitalgarden.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s