Veröffentlicht in Gelesene Bücher (Hörbücher) und Rezensionen 2015, Hörbücher, Kinder- und Jugendhörbücher

Rezension zu “ Die Nordseedetektive – Das Gespensterhotel“ (Hörbuch) von Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolf

 

IMG_9171

 

Es folgt eine Rezension zum zweiten Teil  „Die Nordseedetektive“, diesmal mit der Folge „Das Gespenterhotel“. Der erste Teil „Das geheimnisvolle Haus am Deich“ ist bereits erschienen (Rezension hierzu folgt noch) und so haben wir uns sehr gefreut, ein weiteres Abenteuer der sympathischen Detektive von der Nordseeküste zu hören. Vielen Dank an dieser Stelle an Blogg dein Buch und an den Jumbo Medien-Verlag, welche uns freundlicherweise das Hörbuch zugeschickt haben.

 

Rezension zu „Die Nordseedetektive – Das Gespensterhotel“ von Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolff (Hörbuch):

Die Nordseedetektive Emma und Lukas ermitteln wieder – nach „Das geheimnisvolle Haus am Deich“ erscheint nun mit „Das Gespensterhotel“ bereits der zweite Fall der kleinen, pfiffigen Detektive, welche mit viel Mut und Einfallsreichtum ermitteln.

Diesmal soll Familie Janssen dabei helfen, ein in die Jahre gekommenes Hotel zu unterstützen und herauszufinden, wieso dort keine Gäste mehr kommen. Unheimliche Geschehnisse sollen schon so manch einen Gast aus den Gemäuern vertrieben haben, aber die Besitzerin glaubt nicht wirklich an Gespenster. Kurzerhand beschließt Papa Mick Janssen, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und mietet sich unerkannt in besagtem Hotel ein. Und wo Papa Mick auf Spurensuche geht, da sind auch seine Kinder Emma und Lukas nicht weit und helfen, wo sie können. Diesmal ist selbst der Papa ganz froh darüber, diesem Fall nicht ohne Hilfe gegenüberstehen zu müssen und so fangen sie mutig an mit ihrer Detektivarbeit – wie gut, dass auch Janssens Spezial-Detektivbus immer in greifbarer Nähe ist…zumindest fast immer.

Die Autoren Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolff haben es auch mit dem zweiten Teil geschafft, die kleinen Nordseedetektive in einem spannenden, unterhaltsamen Fall ermitteln zu lassen. Wer den ersten Teil bereits kennt, wird sich spielend leicht direkt ins Abenteuer stürzen können, für alle anderen braucht es sicherlich eine kurze Eingewöhnung, um sich zurechtzufinden. Es ist vielleicht kein Hörbuch, welches Kinder abends zum Einschlafen hören werden, denn dafür ist es an manchen Stellen zu unheimlich, jedenfalls beim ersten Hören. Ansonsten wird die Geschichte am Anfang und Ende wieder vom Song „Wir sind die Nordseedetektive“ begleitet, ein Song, der gleich ins Ohr geht und dank seiner Melodie eine schnelle Wiedererkennung garantiert. Kennt man den ersten Teil, ist man sofort wieder mitten im Geschehen.

Gesprochen wird die abenteuerliche Geschichte erneut von Robert Missler, dem es leicht gelingt, eine bildliche Atmosphäre zu schaffen und die verschiedenen Charaktere dank seiner Stimme spielend leicht auseinanderzuhalten.

Auch der zweite Teil hat uns wieder sehr viel Hörspass gebracht und wir sind schon gespannt, wo und wie Familie Janssen in ihrem nächsten Fall ermittelt.

Das Hörbuch hat eine Gesamtspielzeit von ca. 85 Minuten und ist empfohlen für Hörer ab ca. 8 Jahren, das gleichnamige Buch ist ebenfalls erhältlich.

Erhältlich bei Jumbo Neue Medien

© Rezension von ElasBookinette

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s