Veröffentlicht in Gelesene Bücher (Hörbücher) und Rezensionen 2015, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Nur Mut Anton! Alles halb so schlimm“ von Meike Haberstock

 

IMG_9165

 

„Nur Mut Anton! Alles halb so schlimm“ ist erhältlich im Oetinger Verlag

 

Rezension zu „Nur Mut Anton! Alles halb so schlimm“ von Meike Haberstock:

Mit „Nur Mut, Anton! Alles halb so schlimm!“ hat Meike Haberstock den inzwischen zweiten Band veröffentlicht, in welchem der Junge Anton die Hauptrolle spielt. Ging es im ersten Teil noch überwiegend um das Thema Zeit, spielt hier Antons Mut – oder besser sein oft nicht vorhandener Mut – die Hauptrolle.

Anton steht eine Zeit bevor, die ihm schon beim Gedanken daran Bauchschmerzen verursacht – es steht eine Klassenfahrt an. Doch wie wird das werden? So ohne Mama, der vertrauten Umgebung und vor allem mit den drei Klassenkameraden, welche immer für Unruhe und Ärger sorgen? Doch es hilft alles nichts, die Koffer sind gepackt und außerdem gibt es da auch noch Marie, die ziemlich mutig ist und Anton schon das ein oder andere Mal geholfen hat. Wird doch alles gar nicht so schlimm wie befürchtet?

Auch mit ihrer zweiten Geschichte rund um Anton konnte uns die Autorin Meike Haberstock wieder voll und ganz begeistern. Es passt alles so herrlich zusammen, angefangen von der lesenswerten, lehrreichen, gut unterhaltenden Geschichte über das tolle Cover, welches nach dem Lesen des ersten Bandes einen sofortigen Wiedererkennungswert hat und nicht zuletzt über die vielen genialen Illustrationen. Alles zusammen ergibt ein neues tolles Anton-Buch, welches dank „Mut-O-Meter“ bei jedem Kapitel anzeigt, wie mutig Anton wohl sein wird und was den Leser im Nachfolgenden erwartet.

Das empfohlene Lesealter liegt hier bei 6-8 Jahren und genau diese Zielgruppe wird sich sicherlich häufiger in der Geschichte wiederfinden und die ein oder andere Situation, welche Anton gerade durchlebt, vielleicht ein kleines bißchen wiedererkennen. Wir hoffen jedenfalls, Anton wird noch sehr vieles erleben und vor allem sind wir gespannt, was sich Meike Haberstock als nächstes für ihn ausdenkt.

Erschienen ist das Buch im Oetinger-Verlag.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s