Veröffentlicht in Allgemein, Gelesene Bücher (Hörbücher) und Rezensionen 2015

Rezension zu „Lieber rundum glücklich als gar keine Kurven“ von Krsitan Higgins

 

IMG_9217

 

Vielen Dank an BloggdeinBuch und an den Mira-Taschenbuch-Verlag, welche mir freundlicherweise dieses tolle Buch zum Lesen zur Verfügung gestellt haben.

 

Rezension zu „Lieber rundum glücklich als gar keine Kurven“ von Kristan Higgins:

Emmaline Neal, genannt Em, hat es nicht leicht – oder zumindest glaubt sie dies selbst von sich. Jetzt ist sie auch noch auf die Hochzeit ihres Exverlobten eingeladen – und hier möchte sie keinesfalls ohne männliche Begleitperson auftauchen. Alle möglichen Mitmenschen raten ihr dazu, den attraktiven Jack zu fragen, doch Em braucht einige Zeit, um sich hierzu durchzuringen. Denn wenn sie sich eines nicht vorstellen kann, dann ist es die Tatsache, dass ausgrechnet der beliebte und gutaussehende Jack mit ihr, der ihrer eigenen Meinung nach nur durchschnittlich hübschen Polizistin, zu so einer Feier gehen wird. Doch er sagt zu und es hat danach sogar den Anschein, sein Interesse an Em würde nicht abflachen, sondern nimmt sogar noch zu. Kann es denn wirklich möglich sein, dass Em mit Jack glücklich wird?

Ich hatte schon sehr viel über die Romane von Kristan Higgins gehört und war nun umso neugieriger, als ich mit dem Lesen von „Lieber rundum glücklich als gar keine Kurven“ begonnen habe. Die Autorin macht es einem von Anfang an sehr leicht, direkt in der Geschichte anzukommen, sich beim Lesen einfach wohlzufühlen und eine schöne, rundum entspannte Lesezeit zu verbringen. Dieser Roman ist anscheinend bereits der vierte Teil einer Reihe, die sich rund um die Bewohner eines Örtchens drehen – hier eben um das Leben der Polizistin Emmaline Neal sowie um den Erben einer Weindynastie, Jack Holland. Ein klitzekleines bißchen bin ich anfangs mit den vielen Namen durcheinandergekommen, allerdings nur sehr kurz. Denn dann findet man sich schnell zurecht. Aber dies ist sicherlich nicht der Fall, wenn man die bereits erschienen Teile schon gelesen hat.

Was mir besonders gut gefallen hat, war dieser unglaublich gut zu lesende Schreibstil der Autorin Kristan Higgins, die es dem Leser sehr leicht macht, auch etwas umfangreichere (in diesem Fall sind es 476 Seiten) Geschichten in Rekordzeit zu verschlingen und danach immer noch das Gefühl zu haben, das ganze Buch wäre viel zu kurz.

Was mir an diesem Buch als erstes aufgefallen ist, war dieses wunderbare Cover – der türkise Hintergrund und der rote Rettungsring, auf dem sich zwei Marienkäfer befinden – sowie der gut lesbare Buchtitel sind ein wirklicher Hingucker. Nicht zu auffällig, aber dennoch so gewählt, dass es einfach den Blick anzieht und man es in der Buchhandlung gerne in die Hand nimmt, um es genauer zu betrachten.

Sicherlich war dies nicht mein letztes Buch, welches ich von Kristan Higgins gelesen habe, denn man sollte sich einfach öfter so eine Geschichte gönnen, die einem ein gutes Gefühl gibt beim Lesen und noch dazu so einen Spass bringt, dass man sich auch vorstellen könnte, die doppelte Seitenanzahl in Rekordzeit und noch dazu mit viel Freude zu lesen.

Erschienen im Mira-Taschenbuch-Verlag.

© Rezension von ElasBookinette

 

 

 

 

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Rezension zu „Lieber rundum glücklich als gar keine Kurven“ von Krsitan Higgins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s