Veröffentlicht in E-Books, Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016

Rezension zu „Das gerupfte Weihnachtshuhn“ (EBook) von Ina Janke

 

IMG_9341

 

Erhältlich ist das EBook im Dotbooks Verlag.

 

Rezension zu „Das gerupfte Weihnachtshuhn“ (EBook) von Ina Janke:

Ausgerechnet an Heiligabend verlässt Armin seine Familie. Von nun an kümmert sich Bea alleine um die drei Kinder. Das funktioniert gut, sogar so gut, dass sie nebenbei auch noch eine Ausbildung beginnen kann. Knapp ein Jahr später kürzt Armin jedoch unerwartet den Unterhalt, da er mit dem neuen Leben seiner noch-Ehefrau so überhaupt nicht einverstanden ist. Wutentbrannt versucht Bea, ihn zu erreichen…..als sie zum vereinbarten Gespräch die Haustüre öffnet, steht jedoch jemand vollkommen anderes davor – der unbekannte Ben.

„Das gerupfte Weihnachtshuhn“ von Ina Janke verspricht vom Cover her eine flüssig zu lesende Weihnachtsgeschichte und gute Unterhaltung.

Der Schreibstil von Ina Janke lässt sich – wie schon nach dem Lesen der Leseprobe nicht anders zu erwarten – locker-leicht lesen und so ist man auch nach dem rasanten Einstieg sofort komplett mitten in Beas Leben angekommen. Man lernt ihre chaotische und anscheinend vollkommen beziehungsunfähige beste Freundin Melli kennen, die neugierige Nachbarin und auch ihre drei Kinder. So gut wie jede Person wurde bildlich beschrieben und auch sonst ist die Handlung jederzeit gut vorstellbar und „kopfkinotauglich“.

Aber – trotz der guten Lesbarkeit hat mir an vielen Stellen der Handlung ein bißchen mehr Ausführlichkeit gefehlt. Es wurde etwas beschrieben, die Situation rasend schnell gemeistert, um dann fast nahtlos zum Alltag überzugehen. Ging mir oft ein bißchen zu rasant und hat mir so ein wenig den Spass an der Geschichte genommen.

Auch hätte ich mir ein bißchen mehr Steine in Beas zukünftigem Lebensweg gewünscht, ein bißchen mehr Chaos  (und damit meine ich nicht die Aufregung vor ihren Prüfungen), sondern dass einfach mal etwas nicht ganz so glatt läuft wie man vielleicht sogar schon voraussehen kann.

„Das gerupfte Weihnachtshuhn“ ist eine flüssig zu lesende Geschichte, die durchaus gut unterhält. Allerdings hätte ihr an der ein oder anderen Stelle meiner Meinung nach ein bißchen mehr Chaos gutgetan.

Erhältlich ist das EBook im Dotbooks-Verlag.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s