Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Emely – voll im Freundschaftschaos!“ von Patricia Schröder

 

IMG_9352

 

„Emely“ ist eine der drei bisherigen sogenannten „Lesegören“ des Planet-Verlages (Leseempfehlung 10-12 Jahre),  jede wird von einer anderen Autorin geschrieben.

Die Reihe rund um Emely wird geschrieben von Patricia Schröder,  „Voll im Freundschaftschaos!“ ist bereits der dritte Teil, ein weiterer wird noch folgen.

Aus der Lesegören-Reihe des Planet!-Verlages sind auch teilweise schon die gleichnamigen Hörbücher (Lesegören zum Hören) im Hörbuch-Hamburg-Verlag erschienen.

 

Rezension zu „Emely – voll im Freundschaftschaos!“ von Patricia Schröder:

„Emely – Voll im Freundschaftschaos“ ist der inzwischen dritte Teil der Buchreihe, welche die Autorin Patricia Schröder für die sogenannte „Lesegören“-Reihe schreibt.
„Total vernetzt“ und „Absolut verstrickt“ sind die ersten beiden Teile, ein vierter und leider auch schon letzter Teil wird noch erscheinen.

Wie der Titel schon sagt, befindet sich Emely in diesem Buch nicht nur im Freundschaftschaos, sondern auch ihr sonstiges Leben ist an der ein oder anderen Stelle chaotischer, als es ihr lieb ist.
Denn ihr bester Freund Jona hat seit neuestem eine Freundin (Birke),  diese Freundin kann sich absolut keine Freundschaft zwischen Jungen und Mädchen vorstellen – und zeigt das auch ganz offen, indem sie einen immer größeren Abstand zwischen Jona und Emely schafft. Em ist so sauer, dass sie sogar einen Unfall hat, an dessen Ende sie im Krankenhaus landet.
Als wäre das nicht genug, taucht auch noch ein mysteriöser, gutaussehender Mann bei ihrer Mutter auf, den Emely nicht so ganz einschätzen kann. Und auch ihre Freundin Maylin fühlt sich nicht immer wohl und oft wie das fünfte Rad am Wagen.
Um sich von den ganzen chaotischen Ereignissen ein wenig zu erholen, beschließen Anna und Emely, die erste Hälfte der Sommerferien bei Emely’s Papa an der Nordsee zu verbringen. Ob es hier weniger chaotisch zugeht? Wer weiß……

Gleich von der ersten Seite an lässt Patricia Schröder ihre Leser wieder spielend leicht in Emelys Leben ankommen. Allerdings gelingt einem dieser Einstieg sicherlich sehr viel schneller, wenn man die beiden ersten Teile bereits kennt. Einige Dinge werden zwar nochmal kurz erklärt, aber um den kompletten Durchblick zu haben – und für den vollen Lesespass – ist es meiner Meinung nach empfehlenswert, mit dem ersten Teil zu beginnen.

Emely hat hier mit einigen Problemen zu kämpfen, die sicherlich genau die richtige Altersgruppe der empfohlenen Leserinnen zwischen 10-12 Jahren ansprechen dürfte – Ärger mit den Geschwistern, Trennung der Eltern, Freundschaften, die nicht immer einfach sind und natürlich auch noch das Behaupten der eigenen Interessen – in Emelys Fall Skateboardfahren, Häkeln und kreativ sein, den eigenen Blog führen, kranken Tieren helfen – alles zusammen ergibt eine wunderbare Mixtur und eine noch erzählenswertere Geschichte, die nicht nur die empfohlene Zielgruppe der Leserinnen begeistert, sondern auch viele andere darüber hinaus.

Noch dazu ist Patricia Schröder’s Schreibweise so wunderbar bildlich, dass man sich Emely und ihr momentanes Chaos herrlich leicht vorstellen kann.

Ich hätte mir zwar gewünscht, dass sowohl einige Themen (und hier an erster Stelle der „Familientausch“) noch viel ausführlicher behandelt und beschrieben werden als auch am Ende einige Probleme etwas langsamer aufgelöst werden, allerdings ist das nur eine klitzekleine Kritik und sicherlich kein Grund, sich nicht auf den vierten Teil zu freuen, der leider, leider auch der letzte sein wird.

Das Cover ist vom Stil her genau so gehalten wie die ersten beiden Teile, so erkennt man auf den ersten Blick, um welche „Lesegöre“ es sich handelt. Man erkennt Emely, Anna und Jona und auch sonst einige kleine Gegenstände, welche im Buch noch eine größere oder auch kleinere Rolle spielen werden – ein toller Blickfang und sicherlich spricht es in der Buchhandlung sofort die richtige Zielgruppe der Leser an.

Erschienen ist das Buch im Planet-Verlag.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s