Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016

Rezension zu „Frühstück mit Sophie“ von Jennifer Bentz

 

csm_9783548287522_cover_57d6960df2
Coverbild Ullstein Verlag

 

Erschienen ist das Buch im Ullstein Verlag.

 

Rezension zu „Frühstück mit Sophie“ von Jennifer Bentz:

Louisa ist 28 Jahre alt und erwartet sich viel vom bevorstehenden Valentinsessen mit ihrem Freund, also zumindest einen Heiratsantrag. Doch dann kommt alles ganz anders, als dieser ihr im Restaurant einen Seitensprung gesteht. Für Louisa bricht nicht nur eine Welt zusammen, sondern gleich ihr ganzes gut geplantes, fast bis ins letzte Detail durchdachtes Leben. Zum Glück hat sie Freundinnen, welche ihr beim Einzug in ihr neues Übergangsdomizil helfen – und diese neue Bleibe hat so einiges zu bieten, z.B. die beiden Mitbewohner Paul und Sophie, welche so überhaupt nicht in das Bild passen, welches Louisa sich vielleicht gerne vorstellen würde, jedenfalls vorerst nicht. Und dann gibt es auch noch Ben, der gegenüber wohnt und ziemlich nervig ist……jedenfalls vorerst……

Jennifer Bentz hat mit „Frühstück mit Sophie“ einen so unterhaltsamen Roman geschrieben, dass man sich gut überlegen sollte, wo man ihn denn lesen möchte. Lachanfälle sind garantiert und falls man das z.B. ungern im Wartezimmer oder in öffentlichen Verkehrsmitteln möchte, sollte man die Geschichte lieber nicht dort lesen. Die einzelnen Situationen sind so bildlich beschrieben, dass man einfach mit einem ständigen Grinsen im Gesicht liest und die gute Laune garantiert ist.

Kurzzeitig hatte ich zwar Probleme, einige der Mitwirkenden auseinanderzuhalten, aber das hat sich ziemlich schnell aufgelöst und so stand dem Lesevergnügen nichts mehr im Wege.

Die gesamte Geschichte ist so voller herrlicher Einfälle, manchmal auch ein bißchen überdreht, aber immer wunderbar gut unterhaltend und vor allen Dingen so geschrieben, dass man gerne das Buch aufschlägt und es am liebsten auch überhaupt nicht unterbrechen würde, bis die letzte Seite gelesen ist.

Jennifer Bentz hat bereits „Wenn alle Stricke reissen“ geschrieben, in dem sich schon einige der Personen tummeln, die auch in „Frühstück mit Sophie“ wieder auftauchen. Würde mich freuen, wenn über diese ungewöhnliche WG-Gemeinschaft noch mehr Geschichten erscheinen würden.

Erschienen ist das Buch im Ullstein-Verlag.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s