Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Secrets – Wen Emma hasste“ von Daniela Pusch

 

U1_978-3-95882-061-6_HC_L_3D-320x476

Erschienen ist das Buch im Verlag Oetinger34.

 

Rezension zu Secrets-Wen Emma hasste  von Daniela Pusch:

Emma, Marie und Kassy sind beste Freundinnen und beinahe unzertrenntlich….jedenfalls wirken sie auf andere so. Doch der Schein trügt, denn jede der drei hat ihre ganz eigenen Geheimnisse, die sie vor den anderen beiden nicht preisgeben möchten. Als Marie für ein Jahr nach Australien geht, wollen die drei eine Abschiedsparty im Ferienhaus ihrer Mutter an der Ostsee feiern. Doch der Abend verläuft anders als geplant und das Ende der Feier vollkommen unerwartet. Doch warum musste dies geschehen? Was hat zu diesem unglaublichen Ereignis geführt?

„Secrets – Wen Emma hasste“ von Daniela Pusch ist der erste Teil einer Trilogie, welcher uns die Geschichte aus Emma’s Sicht erzählt. Zwei weitere sollen folgen, über Marie und Kassy und noch dazu von zwei weiteren Autoren erzählt (Elisabeth Denis und Lara de Simone). Man darf also gespannt sein, ob all die Fragen, welche am Ende des Buches noch nicht geklärt wurden, in den beiden weiteren Teilen gelöst werden.

Am Anfang und Ende des Buches findet sich jeweils eine Doppelseite mit Tagebucheinträgen, welche schon so ein wenig das Gefühlschaos aufzeigen, in dem sich eine der drei Freundinnen befindet. Mir hätte es gut gefallen, auch während der Geschichte immer wieder solche Seiten vorzufinden. Der Autorin Daniela Pusch gelingt es ziemlich leicht, von Beginn an den Leser direkt in der Geschichte ankommen zu lassen und so mit den Ereignissen zu konfrontieren, dass immer wieder eine Spannungskurve aufgebaut wird, man wissen möchte, was denn wirklich passiert ist.

Das Ende hätte ich mir ein wenig anders gewünscht, hier bleiben mir zu viele Fragen ungeklärt, welche aber hoffentlich in den nächsten beiden Teilen vollständig geklärt werden. Gespannt bin ich auch darauf, wie die Geschichte denn weitergeht und ob man einen Unterschied merkt, dass diese eben aus der Sicht von drei verschiedenen Autorinnen geschrieben wird. Die Spannung bleibt also jedenfalls erhalten und es ist eigentlich vollkommen klar – hat man den ersten Teil dieser Trilogie gelesen, möche man weiterlesen – der zweite Teil „Secrets – Wem Marie vertraute“ erscheint am 21. März 2016.

Die Secrets-Reihe ist bei Oetinger34 erschienen und empfohlen für Leser ab 14 Jahren.

© Rezension von ElasBookinette
 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Rezension zu „Secrets – Wen Emma hasste“ von Daniela Pusch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s