Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Die Müdlis – Ein Gute-Nacht-Roman“ von Yvonne Kaeding

 

51Y5PgaEciL

 

Rezension zu „Die Müdlis – Ein Gute-Nacht-Roman“ von Yvonne Kaeding:

Schon das Cover dieses Gute-Nacht-Romans ist so niedlich gestaltet, dass dieses Buch einfach dazu einlädt, darin zu blättern, zu lesen und eine wundervolle (Vor-)Lesezeit zu verbringen. Yvonne Kaeding hat mit ihrer Geschichte rund um die kleinen, schlafbringenden Müdlis eine Geschichte geschrieben, die für Kinder ab ca. 6 Jahren empfohlen wird, aber zum Vorlesen sicherlich auch schon für jüngere Kinder süße vorabendliche Schlummerstunden bringt.

Die beiden Müdli-Zwillinge Jill und Tapp müssen genau so wie „normale“ Menschenkinder zur Schule gehen und dort die wichtigsten Dinge lernen, welche Müdlis in ihrem Leben so brauchen. Als eine wichtige Prüfung bevorsteht und die beiden zum Menschenjungen Jonas geschickt werden, um ihm zu helfen, geraten sie allerdings in unvorhergesehene Situationen….. und so wird die Prüfung schwerer als zunächst gedacht. Auch muss die gesamte Müdli-Familie sich ein neues zu Hause suchen, da ihre vorherige Bleibe unbewohnbar geworden ist. Ziemlich viel Aufregung, welche Jill und Tapp in nächster Zeit erwarten.

Der Schreibstil von Yvonne Kaeding hat es uns von Beginn an sehr leicht gemacht, vollkommen in die Welt der Müdlis abzutauchen und ihre Geschichte zu lesen und somit auch ein wenig mitzuerleben. Zu niedlich die Vorstellung, dass es kleine Müdliwesen gibt, welche beim Einschlafen helfen, falls es mal nicht so funktioniert, wie man es sich wünscht. Auch sind die detailreichen Beschreibungen hilfreich dabei, sich in der Welt der Müdlis zurechtzufinden und sich alles gut vorzustellen.

Was einen noch während des gesamten Gute-Nacht-Vorlesevergnügens begleitet, sind die liebevollen Illustrationen von Heiko Keller. Auch wenn es sonst vielleicht nicht üblich ist – hier in diesem Buch ist es vollkommen in Ordnung (so jedenfalls unsere Meinung), wenn die Kinder zu ihren Buntstiften greifen und die Zeichnungen bunt gestalten. So wird das Buch noch einmal von einer ganz anderen Seite „betrachtet“ und bringt den Kindern die Geschichte noch ein Stückchen näher.

Wir würden uns sehr freuen, vielleicht bald noch mehr Geschichten aus der „Müdli-Welt“ zu lesen und es wäre schön, wenn weitere Teile folgen würden.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s