Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht“ von Oliver Scherz

 

61uqu7vw5xl

 

Rezension zu „Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht“ von Oliver Scherz:

Die drei Geschwister Mo, Kaja und Jonathan geraten durch Zufall in ein riesengroßes, spannendes Abenteuer. Denn eigentlich wollten sie nur kurz durch einen verlassenen Vergnügungspark wandern und sich die alten, nicht mehr funktionsfähigen Dinge ansehen. Doch als sie in der Westernstadt landen, erwacht plötzlich der Sheriff des Vergnügungsparks zum Leben ……und das Abenteuer beginnt, denn was nun folgt, ist keinesfalls ein stillgelegter Vergnügungspark, sondern ein Platz voller unerwarteter Begegnungen und spannender Erlebnisse.

Schon der Titel des Buches „Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht“ klingt wie ein Reim, der sich allerdings auch ein wenig gruselig anhört. Denn wer ist der geheimnisvolle Schabalu? Und wieso soll man sich vor ihm in Acht nehmen?
All diese Fragen werden in einer abenteuerlichen, phantasievollen Geschichte sehr kindgerecht geklärt und dazu noch in einer Art und Weise, welche Kindern sowohl beim Selbstlesen als auch beim Vorlesen (für jüngere Kinder zu empfehlen) sehr viel Spass bringt.

Denn empfohlen wird das Buch zwar für Kinder ab ca. 6 Jahren, aber da es an der ein oder anderen Stelle doch ein wenig unheimlich und gruselig wirkt, ist gerade für dieses Alter noch das gemeinsame Lesen zu empfehlen. Allerdings sind hier die unheimlichen Abschnitte nach kurzer Zeit nicht mehr unheimlich, denn die Situationen werden direkt geklärt und somit weiss man z.B. auch noch vor Beenden des Geisterbahnkapitels, wieso die Gespenster eigentlich erschrecken wollen.

Und auch das Ende der Geschichte, auf das ich jetzt überhaupt nicht näher eingehen möchte, um die Spannung nicht zu nehmen, finde ich in einer sehr schönen, kindgerechten Art und Weise beendet.

Nicht zu vergessen sind auch die großen, bunten Illustrationen von Daniel Napp, welche sich oft über die halbe Doppelseite ziehen und dadurch sicherlich auch – gerade für jüngere Leser –  das Buch noch lesenswerter machen.

Erschienen ist das Buch im Thienemann-Esslinger-Verlag – auf der Verlagsseite finden sich auch noch einige zusätzliche Informationen  (u.a. auch ein Song von „Schabalu“). Auch ist das gleichnamige Hörbuch bereits erhältlich.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s