Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2016, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski

 

51w0fyrm9el

 

Rezension zu „Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski:

Caspar und seine Familie leben in Kopenhagen – und als die letzte Vorstellung des Silvesterabends vorbei ist – die Eltern haben ein eigenes Marionettentheater – feiert die gesamte Familie den Neujahrsanfang. Doch am nächsten Morgen ist nichts mehr so, wie es war – jedenfalls für Caspar. Denn sein Bruder Till ist spurlos verschwunden und – das ist allerdings sehr unheimlich – keiner erinnert sich mehr an ihn. Doch Caspar kann ihn nicht vergessen und macht sich mutig auf die Suche nach seinem Bruder…..und kommt dabei einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur, welches ihm noch sehr gefährlich wird…..

Wir haben schon einige Bücher von Stefanie Taschinski gelesen und auch hier ist es von Beginn an wieder ihr unglaublich bildlicher Schreibstil, welcher den Leser von der ersten Seite an in die Geschichte eintauchen lässt. Es ist eine Geschichte voller Abenteuer, sehr viel Mut,  gruseligen, unheimlichen Situationen und vor allen Dingen unvorhersehbaren Ereignissen, welche fast bis zur letzten Seite Spannung garantieren. Das Ende selbst klärt nicht jede Frage, welche man sich im Laufe des Lesens stellt, allerdings bleibt hier natürlich viel Platz für eine Fortsetzung, welche sicherlich genau so spannend bleiben wird.

Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab ca. 10 Jahren  -und schon das Cover dürfte sowohl Jungen als auch Mädchen dieser Altersgruppe ansprechen. Etwas düster wirkend verspricht es schon auf den ersten Blick eine unheimliche, keinesfalls langweilige Geschichte.

„Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski hat uns tolle Lesestunden beschert und wir freuen uns schon jetzt auf die Fortsetzung.

Erschienen ist das Buch im Oetinger-Verlag, ebenso das gleichnamige Hörbuch.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension zu „Caspar und der Meister des Vergessens“ von Stefanie Taschinski

  1. Hallo liebe Manu,

    dieses Buch MUSS ich unbedingt lesen, denn ich war schon vom „Funklerwald“ so begeistert! Danke für Deine Einblicke und bei mir ist es schon auf der Wunschliste, die schon sauer auf mich ist ;-).

    Liebe Grüße und habt eine schöne Woche 🙂
    Amelie Summ

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s