Veröffentlicht in Allgemein

Blogparade zu „French Kiss: Liebe zum Nachtisch“ von Marie Keller

 

 

Hallo und herzlich Willkommen zur Blogparade zum Buch „French Kiss: Liebe zum Nachtisch“ von Marie Keller.

Nachdem euch gestern Sonja in einem interessanten Interview die Autorin näher vorgestellt hat und es morgen bei Eva mit einem Review zum Buch weitergeht, werde ich euch heute ein Rezept für eine Vorspeise präsentieren. Hier habe ich mich für eine Möhren-(Ingwer)-Suppe entschieden, wobei es sich bei dem nun hoffentlich bald folgenden Sommertemperaturen auch ideal als Hauptspeise eignet, dazu vielleicht noch ein wenig (Kräuter-)Baguette….und fertig ist die Mahlzeit.

 

Klappentext zum Buch:

Als Sophie Weber erfährt, dass ihre Großmutter in Frankreich verstorben ist und sie als Alleinerbin eingesetzt hat, macht sie sich auf den Weg nach Courvelle, einem kleinen Ort in der Nähe von Paris. Dort angekommen muss sie sich der Tatsache stellen, dass es sich bei dem Erbe um ein renovierungsbedürftiges Haus mit winzigem Restaurant handelt, das ihre Großmutter bis kurz vor ihrem Tod führte.
Ihr Erbe ist in erbarmungswürdigem Zustand und daher unverkäuflich. Sophie bleibt nur, in Eigenregie alles zu renovieren, wenn sie jemals einen Käufer für das Haus finden will. Der steht auch bald schon vor der Tür, aber dann macht ihr die Liebe einen Strich durch die Rechnung und alles kommt ganz anders als geplant. French Kiss ist eine bezaubernde Liebeserklärung an Frankreich, das Leben und die Liebe.

  

Bei Amazon ist das Buch als E-Book oder Taschenbuch erhältlich….hier gelangt ihr direkt zum Buch.

 

 

Im Buch ist Kochen ein großes Thema, was man natürlich schon vom Cover her vermuten kann. Denn die Hauptprotagonistin Sophie renoviert das etwas in die Jahre gekommene Bistro ihrer verstorbenen Großmutter – und da lässt das Thema Küche/Kochen nicht lange auf sich warten. Wer vielleicht noch etwas mehr über das Buch erfahren möchte, kann hier gerne meine Rezension nachlesen.

 

 

Rezept für eine Möhren-(Ingwer)-Suppe:

Zutaten: 1 Zwiebel, 500 gr. Möhren, 4 Kartoffeln, (wer möchte noch zusätzlich  1 Stück Ingwer),  1 EL Öl, 750 ml Gemüsebrühe, ca. 100 ml Sahne, zum Würzen Salz,Pfeffer und Petersilie zum Garnieren.

Zubereitung: Zwiebel schälen und klein würfeln, Möhren waschen – schälen  und in Streifen schneiden, Kartoffeln schälen, waschen und in Würfelchen schneiden, (ggf. Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden).

Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig andünsten, Möhren und Kartoffeln hinzu geben und kurz mit andünsten – Gemüsebrühe  dazugeben und alles zusammen kurz aufkochen lassen, dann bei geringer Hitze mit Topfdeckel ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Danach etwas Gemüse beiseite legen, den Rest pürieren (VORSICHTIG – SEHR HEISS), die Sahne dazugießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken – wer mag, kann mit kleingewürfeltem Ingwer noch etwas mehr „Würze“ dazugeben.

Nun die Suppe mit dem vorher beiseite gestellten Gemüsewürfeln und der kleingehackten Petersilie anrichten.

GUTEN APPETIT!

 

 

Hier könnt ihr nochmal mehr über das Buch erfahren, anschließende auch noch eine Übersicht über den Tourplan:

Tourplan:
15.5. French Kiss 
16.5. Review
17.5. Frankreich
Bianca von www.bibilotta.de
18.5. Review
19.5. Liebe
22.5. Interview mit Marie Keller
23.5. Liebe mit Genuss 
 
24.5. Review
25.5. Liebe zum Nachtisch 
26.5. Review
 
Täglich ab 17 Uhr

 

 

 

 

 

 

Advertisements

11 Kommentare zu „Blogparade zu „French Kiss: Liebe zum Nachtisch“ von Marie Keller

    1. Hallo Jenny,
      danke für deinen Kommentar….ja, war schwierig, sich für ein Rezept für den Beitrag zu entscheiden, habe zwischen diesem hier und kleinen „Pizzaröllchen“ hin- und herüberlegt, aber zum Buch fand ich das irgendwie passender.
      Liebe Grüße, Manu

      Gefällt mir

    1. Dir auch einen schönen Abend! Die Kombi Ingwer-Karotten finde ich auch sehr gut. Vielleicht könnte man auch anstatt der Sahne noch ein wenig Kokosmilch dazugeben. Habe vor kurzem erst so eine Suppe gegessen (also mit Kokosmilch, Karotten, Ingwer) und die Kombi war auch sehr gut. Muss man halt ein wenig experimentieren 😉
      Liebe Grüße und ebenfalls einen schönen Abend! Manu

      Gefällt 1 Person

  1. Hi,
    heute mal spontan reingeschaut, und dieses tolle Buchcover sofort gesehen. Deine Rezi hilft mir super weiter. Genau mein Genre. Danke dir für das Rezept. Macht das Sophie? Also ist es eines aus dem Buch. Habe noch eine schöne Woche liebe Ela.
    LG Alex

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Alex, freut mich sehr, dass dir mein Beitrag zum Buch gefällt. Das Rezept ist nicht aus dem Buch, aber ich fand es ganz passend als „Vorspeise“. Dir auch noch eine schöne Woche! Bis bald mal wieder, liebe Grüße! Manu

      Gefällt mir

  2. Hey!

    Tolles rezept – schon abgeschrieben 🙂 ich liebe karotten 🙂 in Kombination mit ingwer sicher toll und vor allem seeehr gesund und gut fürs immunsystem 🙂

    Liebe grüße Carina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s