Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Mit Herz und Hufen“ von Janita Pauliks

 

Rezension zu „Mit Herz und Hufen“ von Janita Pauliks:

Für Emma und ihre Familie ändert sich zukünftig so einiges….denn sie ziehen von der Großstadt auf’s Land. Dort möchte Emma’s Mutter eine kleine Pension eröffnen, kann sich das Landleben gut vorstellen. Doch Emma ist da anderer Meinung, denn was soll sie ihrer Meinung nach den ganzen Tag unternehmen? Zum Glück lernt sie schnell Nele kennen, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, mit dem sie von nun an die neue Umgebung spielend leicht kennenlernt. Doch eine Sache bleibt, die Emma weiterhin etwas Unbehagen bereitet – Nele ist so gut wie täglich im Reitstall, schließlich ist dort Jimmy, ihr Pony. Und Emma ist beim Gedanken an Pferde und Ponys ein bißchen unwohl. Doch dank der unbekümmerten Art ihrer neuen Freundin sollte auch dieses „Hindernis“ nicht allzu lange unüberwindbar bleiben. Denn zu zweit fällt Emma und Nele immer wieder etwas ein, um Probleme aus dem Weg zu schaffen und noch dazu einige kleinere und größere Abenteuer zu erleben.

Janita Pauliks hat mit ihrer Geschichte „Mit Herz und Hufen“ ein abwechslungsreiches Kinderbuch für Mädchen (aber auch Jungen) ab ca. 9 Jahren geschrieben. Das Cover ist direkt ansprechend gestaltet für Kinder dieser Altersgruppe, zeigt auf den ersten Blick die Hauptthemen des Buches – Freundschaft, aber auch Pferde und Ponys.
Wobei meiner Meinung nach zwar das Thema „Pferde“ eine größere Rolle spielt, aber das Buch nicht nur für pferdebegeisterte Kinder lesenswert ist. Denn eine noch größere Rolle spielt die Freundschaft, Zusammenhalt und auch Vertrauen.

Die Hauptfigur Emma liest oft in der Bibel, um sich Rat oder Trost zu holen, notiert sich besondere Verse, denkt immer wieder darüber nach. Das Thema „Glaube“ taucht wie ein roter Faden im Buch auf,  wunderbar mit eingeflochten in die Geschichte. Die Bibelstellen sind  für die empfohlene Altersgruppe des Buches schon gut geeignet und – was ein sehr schöner Einfall ist – auch ganz am Ende des Buches noch einmal aufgelistet.

Der Schreibstil schafft es von Beginn an spielend, die Geschichte genau in der richtigen Art und Weise zu erzählen, erzeugt an einigen Stellen ein wenig Spannung und ist dank der nicht allzu langen Kapitel auch übersichtlich zu lesen.

„Mit Herz und Hufen“ von Janita Pauliks ist ein tolles, abwechslungsreiches Kinderbuch rund um Freundschaft, Pferde und Abenteuer. Wir würden gerne wissen, wie es mit Emma und dem „neuen“ Landleben weitergeht und hoffen, irgendwann eine Fortsetzung lesen zu können.

Erschienen ist das Buch im Francke-Verlag.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s