Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendhörbücher

Rezension zu „Tildas Tierbande – Ein Wollschwein im Wohnzimmer“ (Hörbuch) von Anna Lott

Rezension zu „Tildas Tierbande – Ein Wollschwein im Wohnzimmer“ (Hörbuch) von Anna Lott:

Tilda zieht mit ihren Eltern in ein neues rosa Haus im Trüffelweg. Wie gut, dass es hier noch jede Menge anderer Kinder in der Nachbarschaft gibt. Schnell schließt sie Freundschaft mit dem Mädchen Tamme….und auch das erste kleine Abenteuer für die Tierfreundin Tilda lässt nicht lange auf sich warten. Denn ganz in der Nähe gibt es den Bauernhof von Bauer Hartmut – und dieser sucht ganz dringend jemanden, der seine drei Tiere pflegt (Wollschwein Muffin, Seidenhuhn Kasi und Angorakaninchen Wühler)….also eigentlich weiss der Bauer davon noch nichts, aber da Tilda sich schon so lange ein eigenes Schaf wünscht….wäre das hier die perfekte Gelegenheit für die junge Tierfreundin, sich um ein Tier zu kümmern.

„Tildas Tierbande – Ein Wollschwein im Wohnzimmer“ von Anna Lott ist der erste Teil einer Reihe. Und in dieser ersten Folge wird ganz wunderbar, ein bißchen spannend und auch ein klein wenig abenteuerlich beschrieben, wie Tilda ihre neuen Freundinnen kennenlernt, eine Tierbande mit ihnen gründet und sich auch so langsam in der neuen Umgebung eingewöhnt. Besonders gelungen mit eingebunden in die Geschichte finde ich die Handlung rund um die Tierpflege, denn so wird schon jungen Hörern bewußt, dass es eine große Verantwortung ist, sich um ein Tier zu kümmern.

Das Cover zeigt ein niedliches Bild, welches schon ein wenig über den Inhalt der Geschichte verrät – denn zu sehen sind die drei Tiere zusammen mit den Mädchen Tilda, Tamme und Tati der Tierbande, jeder abgebildet mit seinem eigenen „Pflegetier“.
Empfohlen wird das Hörbuch für junge Hörer von ca. 6 – 9 Jahren – und genau dieser Zielgruppe gefällt sicherlich das Cover.

Gelesen wird die Geschichte von Anita Hopt, welche schon als Sprecherin für zahlreiche andere Hörbücher bekannt ist. Sie zeigt auch hier, wie wandelbar ihre Stimme ist. Jede Figur bekommt ihre „eigene“ Stimmlage, was meistens sehr angenehm beim Hörer ankommt (außer der Stimme von Tilda’s Freundin Tati, hier fand ich das Zuhören fast schon ein wenig anstrengend, meine Tochter hat es allerdings nicht gestört).

Zwischen den einzelnen Kapiteln erklingt immer eine kleinej, kurze Melodie, so dass man auch keinerlei Schwierigkeiten hat, nach einer Hörpause sofort wieder in der Geschichte anzukommen. Das finde ich eine schöne Idee, nicht störend beim Hören, sondern eher eine nette Einstimmung auf das nächste Kapitel.

Das Hörbuch hat eine Gesamtlaufzeit von ca. 2 Stunden und 44 Minuten, verteilt auf 2 CDs.
Erschienen bei DAV (Der Audio Verlag), das gleichnamige Buch ist im dtv-Verlag erhältlich.

© Rezension von ElasBookinette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s