Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Die Doppel-Kekse 2 – Chaos hoch zwei mit Papagei“ von Patricia Schröder

Rezension zu „Die Doppel-Kekse 2 – Chaos hoch zwei mit Papagei“ von Patricia Schröder:

Die Zwillinge Lea und Lucie von Leipnitz sind zurück…..und es geht turbulent weiter. Denn nicht nur, dass sie laut ihrer Mutter Rosanna für den Papagei Punkt-um durch sein Fluchen bald ein neues Zuhause suchen müssten (sollte dieser sich nicht baldmöglichst in seiner Ausdrucksweise ändern), sondern auch die Teilnahme am Schulfest ist  für die Klasse von Lucie fraglich. Dazu kommt noch der unerwartete Besuch von Oma Nonne Dolce Vita aus Venedig, die aus irgend einem Grund nichts von Punkt-um erfahren darf – und nun die gesamte Familie von Leipnitz allerhand zu tun hat, um den Papagei nicht in das Sicht- (und Hörfeld) der Oma kommen zu lassen. Tja, dann wäre da auch noch Rabatze, welcher sich manchmal etwas seltsam gegenüber Lucie verhält, doch aus welchem Grund?

Nach dem ersten Band der Doppelkekse von Patricia Schröder „Ein Zwilling kommt selten allein“ geht es nun weiter mit „Chaos hoch zwei mit Papagei“. Und auch in diesem Band gelingt es Patricia Schröder wieder scheinbar spielend leicht, ihre Leser in gewohnt lockerer, herrlich gut zu lesender Schreibweise an den Erlebnissen der Zwillinge teilhaben zu lassen. Sollte man den ersten Teil schon kennen, ist man von der ersten Seite an wieder mitten in der Geschichte angekommen, andererseits kann ich mir auch den Einstieg ohne jegliche Vorkenntnisse aus dem ersten Band gut vorstellen. Die Kapitellänge ist genau richtig, nicht zu lang und nicht zu kurz.

Die Geschichte ist voller Ereignisse, welche Lea und Lucie mal abwechselnd und auch immer wieder zusammen erleben. Mir waren es teilweise zu viele Erzählstränge, die – jeder für sich – sehr gut in die Geschichte passen, allerdings hat meiner Meinung nach so ein wenig ein größeres „Hauptthema“ gefehlt, welches sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht. Auch fand ich die Stimmung im ersten Band beim Lesen etwas heiterer und lustiger, denn hier wirkte es oft ein wenig betrübt auf mich, was das Cover allerdings nicht vermuten lässt. Denn das wirkt auf den ersten Blick sehr fröhlich, was auf eine zwar chaotische (schon durch den Papagei Punkt-um), aber auch eher witzige Geschichte vermuten lässt.

Was mir gut gefallen hat, war hier die Auflösung einer ungeklärten Frage aus dem ersten Teil, wobei ich mir auch diese „Lösung“ eher ein bißchen weniger nebensächlich gewünscht hätte. Allerdings wurden hier im zweiten Teil alle  offenen Fragen bis zur letzten Seite geklärt, was mir gut gefallen hat.

Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab ca. 10 Jahren. Patricia Schröder hat auch etwas schwierigere Themen wie „Mobbing“ sehr altersgerecht in die Geschichte integriert, so daß auch jüngere Leser gut mit dieser Thematik zurechtkommen werden.

Wir würden uns jedenfalls freuen, noch mehr von den Doppelkeksen zu lesen und ich bin mir sicher, der nächste Band wird auch von der Stimmung her sehr sonnig und heiter werden…..und verspricht wieder Lesevergnügen pur.

Erschienen ist das Buch im Planet-Verlag.

©Rezension von ElasBookinette

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension zu „Die Doppel-Kekse 2 – Chaos hoch zwei mit Papagei“ von Patricia Schröder

  1. Das Cover hätte mich persönlich hier etwas abgeschreckt aber der Inhalt scheint umso besser zu sein. Also, Knoten ins Taschentuch gemacht und gemerkt.
    Danke für den Tipp. 🙂

    Liebe Grüße
    😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s