Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017

Rezension zu „Sitzen ist fürn Arsch“ von Dr. Vivien Suchert

Rezension zu „Sitzen ist fürn Arsch“ von Dr. Vivien Suchert:

Schon der Titel des Buches macht neugierig auf den Inhalt, denn wieso sollte man nicht die Möglichkeit jeder Sitzgelegenheit nutzen und vor allen Dingen, wieso gefährdet die sitzende Lebensweise sogar unsere Gesundheit? Auf dem Coverrand ist ein Stuhl abgebildet, welcher mit einem Absperrband und dem Schild „Auf eigene Gefahr“ nochmals einen  Hinweis liefert, wie die sitzende Lebensweise auf unsere Gesundheit wirken könnte.

„Rezension zu „Sitzen ist fürn Arsch“ von Dr. Vivien Suchert“ weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendhörbücher

Rezension zu „Dein Haus der Fantasie 3 – Geschichten zum Entspannen, Einschlafen und Träumen“ (Hörbuch) von Tobias Diakow

Rezension zu “ Dein Haus der Fantasie – Geschichten zum Entspannen, Einschlafen und Träumen“ von Tobias Diakow:

Mit der Hörbuchreihe „Dein Haus der Fantasie“ hat Tobias Diakow ruhige Geschichten für kleine Hörer ab ca. 3 Jahren geschrieben….und inzwischen ist bereits der dritte Teil erschienen.

„Rezension zu „Dein Haus der Fantasie 3 – Geschichten zum Entspannen, Einschlafen und Träumen“ (Hörbuch) von Tobias Diakow“ weiterlesen

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Fabelhafte Feline – Das Geheimnis vom Glückskleehof“ von Antje Szillat

Rezension zu „Fabelhafte Feline – Das Geheimnis vom Glückskleehof“ von Antje Szillat:

Feline und ihre Eltern ziehen um – und der „Glückskleehof“ soll von nun an das neue Zuhause der Familie sein. Doch Feline kann sich dies noch nicht so richtig vorstellen, am liebsten würde sie sofort wieder zurück nach Bamberg, in ihre gewohnte Umgebung und zu ihren Freunden……doch irgendwie und ein klitzekleines bißchen mag sie auch den verwilderten Bauernhof mit dem wunderschönen Garten….. und kann sich vielleicht sogar vorstellen, dass ihr Papa hier als neuer Tierarzt seine Praxis eröffnet. Ziemlich abenteuerlich und fast schon ein wenig unheimlich wird es allerdings, als Feline immer öfter eine Stimme hört….denn diese Stimme scheint von einem Kater zu kommen. Doch kann das wirklich möglich sein? Feline’s Neugier siegt und so lernt sie bald den Kater Paulo und noch einige Geheimnisse mehr ihres neuen Zuhauses – dem „Glückskleehof“ -kennen….

„Rezension zu „Fabelhafte Feline – Das Geheimnis vom Glückskleehof“ von Antje Szillat“ weiterlesen

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu “ Pippa – Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof“ von Barbara Tammes

Rezension zu „Pippa – Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof“ von Barbara Tammes:

Die zwölfjährige Pippa führt ein geteiltes „Alltagsleben“, welches sie sich allerdings nicht selbst ausgesucht hat. Ihre Eltern haben sich getrennt, und so verbringt sie die Tage von Montag bis Freitag bei ihrer Mutter auf dem Land, das Wochenende von Freitag bis Sonntag bei ihrem Vater und dessen „neuer“ Familie mitten in der Stadt. Pippa hat sich soweit ganz gut eingerichtet, hat für jede ihrer „Welten“ eine eigene beste Freundin, Klamotten und Hobbys. Und dennoch kann es manchmal ganz schön chaotisch sein, so ein ständiger Wechsel…….um sich in all dem Gefühlschaos besser zurechtfinden zu können, führt Pippa ihr Journal, eine Art Tagebuch, in dem sie versucht, etwas mehr Klarheit in ihr Leben zu bringen mittels Zeichnungen, Gedanken und allem, was ihr zu der jeweils gerade stattfindenden Situation so einfällt……

„Rezension zu “ Pippa – Mein (halbes) Leben ist ein Ponyhof“ von Barbara Tammes“ weiterlesen

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Petronella Glückschuh – Tierfreundschaftsgeschichten“ von Dorothea Flechsig

Rezension zu „Petronella Glückschuh – Tierfreundschaftsgeschichten“ von Dorothea Flechsig:

Petronella Glückschuh erlebt in „Tierfreundschaftsgeschichten“ wieder allerhand kleinere und größere Abenteuer. Ob es sich dabei nun um Waschbären, Hühner, Blindschleichen oder auch Falken. handelt – eines steht immer fest – mit Petronella an der Seite wird jede noch so kleine Entdeckung zu einem großen Abenteuer. Auch hier wird sie wieder in vielen Geschichten von ihrer Hündin Kordel, der Schwester Philine, ihrer Oma Anneliese oder auch der besten Freundin Claudia begleitet – sie alle halten zusammen. Und wer Petronella schon aus den vorherigen Geschichten kennt, wird bereits ahnen – es werden wieder viele wunderbare „Tierfreundschaftsgeschichten“ im dritten Teil erzählt……

„Rezension zu „Petronella Glückschuh – Tierfreundschaftsgeschichten“ von Dorothea Flechsig“ weiterlesen

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Milla und das erfundene Glück“ von Rüdiger Betram

Rezension zu „Milla und das erfundene Glück“ von Rüdiger Bertram:

Die 11jährige Milla lebt alleine bei ihrem Vater in einer Stadtwohnung in Deutschland, denn seit der Trennung der Eltern lebt die Mutter in Südafrika. Dies ist ein großer Traum für Milla, denn sie möchte so gerne ihre Mutter besuchen…. und deswegen sparen sowohl ihr Vater als auch Milla jeden Cent für ein Flugticket.
Milla ist froh, als mit dem Jungen Henry ein vielleicht zukünftiger Freund an die Schule kommt, denn bei anderen Kindern ist sie nicht sonderlich beliebt, was auch am Beruf ihres Vaters liegt. Dieser ist bei einem TV-Sender als Wahrsager tätig….und auch zu Hause gibt er einigen Menschen im Wohnzimmer mittels seiner Kristallkugel und den Karten den ein oder anderen Tipp, wie ihre Zukunft aussehen könnte. Milla ist damit überhaupt nicht einverstanden, vor allem, als es darum geht, dass Henrys Zukunft weit weg von ihrer eigenen liegen soll…..

„Rezension zu „Milla und das erfundene Glück“ von Rüdiger Betram“ weiterlesen

Veröffentlicht in Allgemein, Gewinnspiel

Blogtour zu „Ein Sommer fürs Leben“ von Katie Jay Adams – Tag 4

Herzlich Willkommen bei Tag 4 der Blogtour zu Katie Jay Adams „Ein Sommer fürs Leben“

Nachdem an den ersten beiden Tagen der Blogtour bereits das Buch und die Hauptprotagonistin ausführlich vorgestellt wurde, uns gestern Michelle von Mimos-Welt über den Sinn des Lebens (also Schicksale, die ineinander fließen……) berichtet hat, morgen Manja von Manja’s Buchregal uns nochmal mit einem ausführliche Interview mit der Autorin Katie Jay Adams unterhält……werde ich euch heute ein Cocktailrezept vorstellen….und zwar passend zum Sommer einen „Frozen-Strawberry-Daiquiri“ (kann auch als alkoholfreie Variante zubereitet werden).

„Blogtour zu „Ein Sommer fürs Leben“ von Katie Jay Adams – Tag 4″ weiterlesen

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendhörbücher

Rezension zu „Fritzi Klitschmüller“ (Hörbuch) von Britta Sabbag

Rezension zu „Fritzi Klitschmüller“ (Hörbuch) von Britta Sabbag:

Fritzi Klitschmüller hat eigentlich nur einen großen Wunsch zu ihrem Geburtstag – sie möchte ein rotes Skateboard haben. Doch stattdessen bekommt sie ein Prinzessinnenkleid, welches ihre Mutter mit viel Liebe zum Detail selbstgenäht hat (da sie der Meinung ist, dies passt doch auch besser zu Fritzi als ein Skateboard). Nach der ersten Enttäuschung über das etwas andere (oder auch falsche)  Geschenk gibt Fritzi die Hoffnung nicht auf……und denkt sich allerhand aus, um doch noch ihren Traum von einem roten Skateboard zu bekommen. Zum Glück zieht der Junge Thies in’s Nachbarhaus, der ihr vielleicht sogar eine große Hilfe dabei sein könnte, ihren Wunsch doch noch zu verwirklichen…jedenfalls hat er schonmal sein Skateboard dabei……

„Rezension zu „Fritzi Klitschmüller“ (Hörbuch) von Britta Sabbag“ weiterlesen

Veröffentlicht in Gelesene Bücher/Hörbücher - Rezensionen 2017, Kinder- und Jugendbücher

Rezension zu „Tofu, der Superhund“ von Judith Allert

Rezension zu „Tofu, der Superhund“ von Judith Allert:

Lea ist das „Mittelkind“ in der Familie Grabowski und fühlt sich manchmal einfach nicht richtig wahrgenommen. Denn die große Schwester interessiert sich nur für ein neues Handy, der kleine Bruder möchte ein neues Kostüm für Superhelden, die Mutter träumt von einem Urlaub an der Südsee  und der Vater interessiert sich mehr für die Autoanzeigen in der Zeitung als für seine Familie. Als diese eines Tages einen Brief erhält, in dem eine Erbschaft angekündigt wird, sieht jeder seine Träume in greifbarer Nähe…außer Lea. Und genau diese freut sich dann am meisten über das von Onkel Reginald vererbte…..einen Hund. Doch es stellt sich bald heraus, dass  es sich nicht um irgendeinen Hund handelt, sondern um „Tofu, den Superhund“.

„Rezension zu „Tofu, der Superhund“ von Judith Allert“ weiterlesen